Nie mehr Schokolade gegen Frust?

Photo by AllGo – An App For Plus Size People on Unsplash

Eine interessante Studie zum erfolgreichen Abnehmen unter Zuhilfenahme von Digital Health sucht Teilnehmer!

Wer kennt das nicht: gegen Frust und Niedergeschlagenheit hilft meist schon ein Stückchen Schokolade. Aber üblicherweise bleibt es ja nicht bei dem einen Stückchen!

Und so gibt es viele Menschen, die sich zwar der gesundheitlichen Einschränkungen und Gefahren durch Übergewicht und Adipositas bewusst sind, es aber trotzdem mit Diäten und anderen Maßnahmen nicht schaffen erfolgreich abzunehmen beziehungsweise dauerhaft bei einem gesunden Gewicht zu bleiben.

Als Grund wird vermutet, daß die üblichen Aktivitäten zur Gewichtsabnahme wie Diäten oder Sport nur die Ess- und Bewegungsgewohnheiten der betroffenen Menschen beeinflußen. Eine vor allem andauernd erfolgreiche Gewichtsreduktion muss aber wohl auch die Gedanken- und Gefühlswelt mit einbeziehen.

Das haben auch Wissenschaftler des LWL-Universitätsklinikums (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) der Ruhr-Universität Bochum und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg erkannt. Den Forschern geht es um mehr als um eine erfolgreiche Diät. Der sogenannte Jo-Jo-Effekt soll verhindert werden und der Ansatz dafür ist grundsätzlicher: Ziel ist eine langfristige Änderung der Gewohnheiten von den Betroffenen. Deshalb wollen sich die Wissenschaftler jetzt mit Hilfe von Digital Health in Form einer App mit dem Thema Gewohnheiten befassen.

Die App I-GENDO soll dabei mit individueller psychologischer Unterstützung helfen. I-GENDO steht für „Interaktiv Gewicht erfolgreich reduzieren – nachhaltig durch optimale psychologische Unterstützung“. Denn für die Experten ist klar: negative Gedanken und Gefühle wie Traurigkeit oder Stress verleiten dazu, dem Körper mehr Kalorien (zum Beispiel in Form von Schokolade) zuzuführen.

Mit der App können sich die Betroffenen selbst beobachten und so Schwächen und Stärken in den eigenen Gewohnheiten identifizieren. Mit dieser Erkenntnis soll die App personalisiert bei der Gewichtsabnahme motivieren und helfen mit den negativen Gefühlen und Gedanken zukünftig so umzugehen, dass sie nicht mehr zum Essen beziehungsweise Naschen verleiten.

Interessierte mit Übergewicht können eine Mail an igendo@lwl.org oder direkt an die Studienleiterin magdalena-maria.pape@lwl.org von der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LWL-Universitätsklinikums schreiben. Allerdings dürfen keine Schwangerschaft oder insulinpflichtiger Diabetes vorliegen und keine Adipositas-OP durchgeführt worden oder geplant sein.

Kommentare und Fragen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.