Der Withings Go landet im Test der Computerzeitschrift c’t in Heft 1/2017 („Motivatoren – Aktivitätstracker im Test„) dank seines Tragekomforts bei der Bewertung der Einzelnoten knapp hinter den Testsiegern, den Fitbit-Geräten. Durch sein E-Ink Display und den eher mageren Funktionsumfang macht er aber auf mich einen eher einfachen Eindruck.

Der Withings Go landet bei den Tests zur automatischen Erkennung von Aktivitäten im Mittelfeld: Laufen und Schlafen werden korrekt erkannt und gemessen, Radfahren hingegen wird nicht automatisch erkannt.

[amazon fields=“B01BP58LOA“ value=“thumb“ image_size=“large“]

Messung von

  • Schritten
  • Kalorienverbrauch
  • Strecke
  • Schlaf (Dauer und Qualität)
  • Schwimmen

Weitere Eigenschaften

  • Display vorhanden (E-Ink)
  • Wasserdicht (50m)
  • 8 Monate Batterielaufzeit
  • Synchronisation über Bluetooth
  • iOS-App und Android-App
  • Kompatibel mit Apple Health, Google Fit, MyFitnesspal

Bewertungen:

  • Tragekomfort (sehr gut)
  • Funktionsumfang (zufriedenstellend)
  • Bedienung / Auswertung (gut)
  • Genauigkeit Schritte (gut)
  • Genauigkeit Schalftracking (zufriedenstellend)

Mein Fazit:
Ein durchwachsenes Ergebnis – für einen mittleren Preis bekommt man einen einfachen, aber robusten Aktivitätstracker, der die meisten Aktivitäten zuverlässig erkennt und ohne viel Bedienung (auch dank der achtmonatigen Laufzeit der Batterien) genutzt werden kann. Der Funktionsumfang ist allerdings im zugrundeliegenden c’t-Vergleich auch nur Durchschnitt.

[amazon box=“B01BP58LOA“]

Den Vergleich der Noten aller getesteten Aktivitätstracker in diesem Test der Zeitschrift c’t finden Sie im Artikel
Motivatoren – zwölf Aktivitätstracker im Test.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.