Die App „Apotheke vor Ort“ – hilfreich (nicht nur) für chronisch Kranke

Vom Herausgeber der Apotheken Umschau, dem Wort & Bild Verlag Konradshöhe, gibt es mit „Apotheke vor Ort“ eine sehr hilfreiche App für „regelmäßige Kunden von Apotheken“ unter iOS und Android.

Als wichtigster Punkt sollte am Anfang der Nutzung der App nach der Installation die Definition der eigenen Hausapotheke stehen. Dies erfolgt sehr einfach über eine der vier verschiedenen Möglichkeiten:

  • Eingabe der Postleitzahl der Apotheke
  • Eingabe des Apotheken-Namens
  • Eingabe des Codeschlüssels der Apotheke
  • Suche über GPS am aktuellen Ort, an dem man sich bei Aufruf dieser Funktion befindet

Nach beziehungsweise mit dieser Definition werden automatisch Adresse, Öffnungszeiten, Telefonnummer und Mailadresse der ausgewählten Stamm-Apotheke hinterlegt, sodass jederzeit ohne Suchen die Ansprechpartner einfach kontaktiert werden können. Die App selber wird dann quasi auf die Hausapotheke gewidmet, siehe auch Screenshot rechts.

App Apotheke vor Ort
App Apotheke vor Ort

„Apotheke vor Ort“ bietet verschiedene allgemeine Informationen – zum einen ausgewählte Neuigkeiten („News“) und Artikel auf dem Startbildschirm der App oder in der Rubrik „Ratgeber“ allgemeine Informationen zu zahlreichen Krankheiten und Themen von A wie Akne bis Z wie Zwölffingerdarmgeschwür, wobei mir diese Anlaufstelle insbesondere von der Vielfalt der Themen gut gefällt.

Ein Schwerpunkt in der App bilden natürlich viele Informationen und Unterstützung rund um Medikamente. So können eigene Medikamente in der App (inklusive eigener Notizen) gespeichert werden, wesentliche Informationen vom Beipackzettel oder zu Wechselwirkungen dieser definierten oder auch anderer frei einzugebender Medikamente nachgelesen werden. Über die Postleitzahl oder die Lokalisierung durch das Handy werden die Notdienst-Apotheken in der Umgebung bei Bedarf ermittelt. Hilfreich ist auch die umfangreiche Liste an Laborwerten, die in der App erklärt werden. Hier wird der Hintergrund erläutert und auch ein „normaler Labor- beziehungsweise Messwert“ als Orientierungshilfe angegeben.

Als Betroffener, der regelmäßig viele Medikamente nehmen muss und bei dem sich von Zeit zu Zeit die Dosierung ändert oder neue Medikamente hinzukommen, ist in der App die Funktion der „unverbindlichen Vorbestellung von Medikamenten“ alleine schon ein Nutzungsgrund für mich. Eine Vorbestellung kann auf vier verschiedenen Wegen erfolgen: (1) Fotografie des Rezeptes, (2) Fotografie der Packung, (3) [manuelle] Eingabe des Medikamentes oder (4) Übernahme aus den in der App vorher eingegebenen und gespeicherten Medikamenten. Insbesondere hier mit Fotografien arbeiten zu können erleichtert die Handhabbarkeit, reduziert aber auch die Fehleranfälligkeit bei der Eingabe (zum Beispiel der Dosierung) enorm!

Tipp: Meist schon wenn ich vom Arzt mit dem neuen Rezept herauskomme, scanne ich es mit der App ein und bestelle die notwendigen Medikamente. Mit der Angabe einer Uhrzeit am nächsten Tag, an dem ich sie abholen möchte, habe ich es noch nie erlebt, dass ich vergeblich oder zweimal zu meiner Apotheke gehen musste, weil ein Medikament nicht vorhanden war und bestellt werden musste.

Mein Fazit: „Apotheke vor Ort – Ihre Stammapotheke“ ist für mich, als jemand, der sich regelmäßig Medikamente besorgen muss, eine sehr hilfreiche App, auf die ich nicht verzichten möchte. Auch wenn sich der Kern der Nutzung bei mir auf eben diese Vorbestellung der Medikamente fokussiert, so ist die Bequemlichkeit und Zeitersparnis, die ich durch die Sicherheit, dass die Medikamente, die ich benötige, am zur Abholung vereinbarten Zeitpunkt vorliegen enorm! Als Nachschlagewerk für Laborwertewerte, Nebenwirkungen oder Beipackzettel nutze ich die App eher selten, aber das liegt eher daran, dass ich dazu selten Bedarf habe, in Bezug auf den Umfang der „auf einen Fingertipp“ zur Verfügung stehenden Informationen überzeugt mich die App aber absolut!

Auf Meine-Gesundheitshelfer.Online gibt es noch eine Anleitung zur Medikamenten-Reservierung über „Apotheke vor Ort“, die Sie hier als „Fotobericht“ und hier als „Video“ finden.

Tatsächlich sind mir zwei Verbesserungswünsche bei der App eingefallen:

  • Eine Suchfunktion über alle Punkte beziehungsweise Informationen in der App wäre hilfreich. So gibt es unter Umständen mehrere Rubriken, in denen man nach bestimmten Themen suchen kann oder muss, um die richtige Information zu finden: Heilpflanzen, Laborwerte, Glossar, Ratgeber, …
  • Ideal wäre ein automatischer Datenaustausch zwischen dieser App (Medikamente, möglicherweise sogar mit der Angabe der Einnahmeregeln, auf dem Rezept) in die Apps zur Erinnerung der Medikamenteneinnahme wie Medisafe oder MyTherapy. Aber das ist ferne Zukunftsmusik.

Kommentare und Fragen

3 Kommentare

  1. Karlheinz Zorn

    Hallo,hatte mir ein neues Handy gekauft.Jetzt funktioniert die App nicht mehr.Es kommt die Meldung dass die Stammapotheke diese Funktion nicht unterstützt.Das wundert mich,da mit meinem alten Handy diese App noch funktioniert(zu Hause über W-Lan).Auf dem neuen Handy zeigt es zwar meine Apotheke an,aber nicht mit schwarzer Schrift.Was soll ich mit einer App die nicht meine Stammapotheke ist ?
    Bitte um eine Aufklärung.
    MfG
    Karlheinz Zorn
    Meine Stammapotheke ist die Händel-Apotheke in Leipzig

    Antworten
    • Joerg Schiemann

      Hallo Herr Zorn,
      vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich sehe mir das in den nächsten Tagen einmal und versuche das nachzuvollziehen. Viele Grüße, Jörg Schiemann

      Antworten
  2. Joerg Schiemann

    Hallo Herr Zorn, leider nimmt die Händel-Apotheke tatsächlich nicht (mehr?) am Service der App Apotheke vor Ort teil. Weder in der Android-Version 7.3.1 noch in der iOS-Version 7.5 ist sie als Stamm-Apotheke auswählbar. Vielleicht sprechen Sie den Apotheker, Herrn Madjdian, einmal direkt darauf an? Viele Grüße, Jörg Schiemann

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.