Eine der für mich wesentlichen Apps zur Überwachung der Gesundheit bzw. der nach meiner Transplantation wichtigen Werte wie Gewicht und Blutdruck ist die Withings App Health Mate. Ich nutze sie in Verbindung mit der Waage WS-50* und dem Blutdruckmessgerät* von Withings. Ferner nutze ich die Schrittzählung durch mein iPhone bzw. die Apple Watch und synchronisiere die täglich gelaufenen Schritte darüber in die Withings App. Weitere Geräte, deren Werte in der Withings App dargestellt werden können, sind beispielsweise der Aktivitätsmesser und Schlafsensor Withings Go*, der Aktivitäts- und Gesundheitstracker Withings Pulse Ox* oder die Smartwatch mit Aktivitäts- und Schlaftracker Withings Activité Steel*.
(*Link auf die Darstellung des jeweiligen Gerätes mit Rezensionen bei Amazon)

Struktur der Daten

Withings App Kleeblatt

Die Struktur der Daten in der Withings App folgt der links dargestellten, Kleeblatt-ähnlichen Darstellung. Es gibt vier Bereiche, denen alle von Withings-Geräten gemessene oder aus anderen Quellen integrierte Daten zugeordnet werden (im Uhrzeigersinn, beginnend links oben):

  • Das Widget für die Kategorie Gewicht (linkes oberes Kleeblatt) enthält Messwerte für Gewicht, Fettanteil, Body-Mass-Index (BMI) und Körpergröße
  • Das Widget für die Kategorie Aktivität (rechts oben) enthält die Schrittanzahl
  • Das Widget für die Kategorie Herz (rechtes unteres Kleeblatt): Blutdruck, Herzfrequenz und Pulswellen
  • Das Widget für die Kategorie Schlaf (links unten) enthält Daten von Schlaftrackern

Die Größe der farblichen „Kleeblätter“ stellt dabei die Interpretation von meinem Gesamtzustand in den jeweiligen Bereichen Gewicht, Aktivität, Herz und Schlaf durch die App dar. Mangels Schlaftracker, den ich nicht habe, bleibt es links unten aber bei mir stets auf Null – die App ist auf die maximal mögliche Anzahl an messbaren Werten ausgelegt und zeigt alle durch Withings-Geräte möglichen Daten an, auch wenn diese vom Nutzer nicht ermittelt. Diese sehr statische Darstellung ist ein wenig unschön, zumindest je weniger Daten an sammelt und somit in der App angezeigt werden können.

Dashboard Screen

Wenn ich die App auf meinem iPhone starte (sie ist übrigens nahezu identisch auch für Android erhältlich), dann schaue ich als erstes in das Dashboard (eine der beiden Übersichtsseiten), welches meine aktuellen Werte darstellt, siehe Screenshot rechts. Dabei ist für mich weniger der letzte absolute Wert (wie z.B. das aktuelle Gewicht von 71,8 kg) interessant, als vielmehr jeweils die Grafik links daneben, die die Historie und den Trend der letzten Werte darstellt. Dank der übersichtlichen Darstellung kann ich so auf einen Blick erkennen, wo ich aktuell stehe und wo ich aufpassen muss (zum Beispiel auf die höheren Herzfrequenzwerte in der Grafik, die oberhalb des angegebenen Normbereichs gemessen wurden) oder gegensteuern muss (zum Beispiel die Gewichtszunahme der letzten Wochen).

Schade in der eigentlich übersichtlichen Darstellung des Dashboards finde ich übrigens, dass von jeder der „Kleeblatt-Kategorien“ (Gewicht, Aktivität, Herz, Schlaf) nur ein Wert direkt in dieser Ansicht dargestellt werden kann, in der Kategorie Herz zum Beispiel die Herzfrequenz. Gerne würde ich auch direkt darunter oder darüber den gemessenen Blutdruck sehen – das funktioniert nicht, ist aber zumindest schnell zu ändern, indem man die Darstellung der Herzfrequenz nach links aus dem Fenster wischt: dann wird der Blutdruck im Dashboard dargestellt, aber dafür ist dann der Puls nun außer Sicht.

Withings App Dashboard

Timeline Screen

Withings App Timeline

Die zweite Übersichtsseite, die die Withings App bietet, ist die sogenannte Timeline. Bei dieser Ansicht, siehe Screenshot links, werden jeweils die letzten in die App übertragenen (Mess-) Werte in der zeitlichen Reihenfolge rückwärts dargestellt.

Eine Ausnahme bildet der oberste Wert (orangefarbener Hintergrund) – hier wird die jeweils am Tag aktuelle Schrittzahl als Aktivitätswert angegeben, im Screenshot 282 Schritte, mit der aktuellen Uhrzeit (9:56 Uhr). Rechts daneben in Kreisform ist die bislang erreichte Prozentzahl des Tagesziels dargestellt, 2% von dem darunter angegebenen Tageszeit von 10.000 Schritten.

Schwerer zu erkennen: darunter in Balken (auch noch im orangefarbenen Bereich) ist die zeitliche Verteilung der Schritte über die 24 Stunden des aktuellen Tages visualisiert. Man sieht zwei rote Balken kurz nach Beginn des Tages (Mitternacht) sowie einen roten Balken kurz vor der Zeit des Screenshots (zwischen 8 und 9 Uhr morgens).

Wenn im orangefarbenen Bereich „geblättert“ wird (die Möglichkeit ist erkennbar an den drei kleinen Punkten rechts neben dem roten Schrittbalken in der Mitte), dann können auch Gewicht oder Luftqualität statt der Schrittanzahl angezeigt werden.

Detailscreens einzelner Kategorien

Schauen wir nun kurz auf die möglichen Darstellung in jeder einzelnen Kategorie, unterscheidbar auch durch die jeweils dem Kleeblatt entsprechenden farblichen Ränder (rot, gelb und grün).

Die drei verschiedenen Darstellungen in der Kategorie Gewicht (roter Rand zur Identifikation) von links nach rechts: Gewicht, Fettanteil in Prozent und BMI. Bei allen sieht man sehr schön einerseits die einzelnen Messwerte als andererseits auch die Tendenz, die in der fett dargestellten Linie die Einzelwerte „glättet“.

Withings App Gewicht-1
Withings App Gewicht-2
Withings App Gewicht-3

Ferner ist am unteren Rand der Screenshots bei den Monatsangaben sowie durch die vertikalen Linien, die Monatswechsel darstellen, zu erkennen, dass man beliebige Zeiträume zur Darstellung der Werte selber wählen kann (ganz links der Monat August, daneben jeweils rund Drei-Monats-Zeiträume).

Withings App Aktivität-1

In der Kategorie Aktivität werden lediglich Schrittzahlen angezeigt. Dabei können diese aus Withings-Geräten stammen (mögliche Geräte siehe erster Absatz dieses Artikels) oder auch aus anderen Apps und Geräten in die Withings App übernommen werden.

Letzteres ist der Weg, den ich eingerichtet habe: als Schrittzähler fungieren bei mir das iPhone selber sowie die Apple Watch. In der dazugehörigen Apple Health App habe ich dann definiert, dass die Schrittanzahl an die Withings App übermittelt und so hier dargestellt werden kann.

Während links übrigens die Tagesauswertung auf 24 Stunden dargestellt ist, ist im rechten Bild eine Wochenzusammenfassung zu sehen.

Withings App Aktivität-2
Withings App Herz-1
Withings App Herz-2

In der Kategorie Herz (grüner Rand zur Identifikation) sind die Messwerte zu Herzfrequenz beziehungsweise Puls und Blutdruck dargestellt. Beim Puls werden dabei Messwerte sowohl vom Blutdruckmessgerät als auch von der Waage von Withings übernommen und in der Grafik nebeneinander wiedergegeben.

Withings App Herz-3

Mit dem Tippen auf die drei Punkte rechts oben (zu sehen bei jedem der Screenshots neben der Angabe des Messwertes, zum Beispiel Blutdruck) erscheint dann der rechts aussen dargestellte Screen über der jeweiligen Grafik, bei der er angetippt wurde. Hiermit können Messwerte ergänzt, die Darstellung in Zahlenwerte (statt der Grafiken) geändert, Informationen zur jeweiligen Kategorie (Erfahren Sie mehr: „Bluthochdruck, was ist das?“) oder Daten an den Arzt oder andere Personen weitergeleitet werden.

Fazit

Mein Fazit: Die Auswertungen in der App sind übersichtlich und geben einen schnellen und guten Eindruck, wo man mit den Werten steht und wie sich der Trend verhält. Die Darstellungen im Webbrowser sind sehr ähnlich und weichen davon nur ein wenig ab, sind aber genauso leicht verständlich und gut. Ich nutze für den täglichen Überblick die iPhone App (die es auch nahezu gleichen Aussehens auch für Android gibt) und für Auswertungen, die ich zu Arztbesuchen mitnehme, gehe ich im Webbrowser auf die Withings-Seite und drucke mir die entsprechenden Unterlagen aus.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.